burnout-syndrom

„Burn out“ wird frei aus dem Englischen mit „ausbrennen oder ausgebrannt sein“ übersetzt. Definitionsgemäß ist es ein Zustand totaler emotionaler und physischer Erschöpfung, das in einem Gefühl der inneren Leere und Energielosigkeit endet. Die Diagnose sollte von einem erfahrenen Psychiater gestellt werden, da ein ausgeprägtes Burn out-Syndrom in vielen Fällen einer Krankenhauseinweisung und einer stationären Behandlung bedarf. Bis zum Ausbrechen eines wirklichen Burn out-Syndroms vergehen in den meisten Fällen viele Monate, in denen einerseits die Situation immer schlimmer wird, man andererseits aber noch gute Möglichkeiten hat, das Schlimmste zu verhindern. Lifestyle-Intervention, die Unterstützung mit Vitalstoffen, die richtige Ernährung und gezieltes Stressmanagement durch Sport- und Bewegungsprogramme bieten dem Gefährdeten die Möglichkeit den Ausbruch eines klassischen Burn out-Syndroms zu verhindern, sich zu regenerieren und die Gesundheit zu erhalten. Lassen Sie sich beraten und helfen!